Logo
  • 05271 9634303
Kursdetails

211-1341 Wie die Sternbilder an den Himmel kamen - Online-Vortrag Die faszinierende Geschichte und Bedeutung der Sternbilder

Beginn Do., 21.01.2021, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Horst Thiel

Horst Thiel, Sternwarte Bad Driburg, zeigt mit seinem Planetariumsprojektor online den aktuellen Sternenhimmel mit seinen beeindruckenden Objekten, sogar Satelliten in Echtzeit, und präsentiert die faszinierende Geschichte der Sternbilder.
Für alte Kulturen waren schon vor Jahrtausenden die Sonne, der Mond und die Planeten göttliche Wesen, die den Tages-, Monats- und Jahresverlauf bestimmten. Ihnen verdanken wir unsere 7-Tage-Woche, den Monat und das Jahr. Die damals besonders wichtige Zahl 12 steckt noch heute in der Zeitmessung eines jeden Tages. (5 x 12 Sek. = 1 Min., 5 x 12 Min. = 1 Std., 2 x 12 Std. = 1 Tag) Darüber hinaus verbanden die Menschen die hellsten Sterne zu phantasievollen Figuren, die Hinweise für die Aussaat gaben und für die Orientierung bei Reisen zu Lande und auf dem Meer genutzt wurden. Vor der Erfindung der modernen Navigationsmittel waren Planetentafeln unerlässlich. Das Observatorium in Greenwich errang damit für die Seefahrt Weltbedeutung. Bei ihren Reisen um die Erde erfanden die europäischen Seefahrer phantasievolle Sternbilder am südlichen Himmel, z.B. Tukan und Kranich, Mikroskop und Indianer.
Besonders die Planeten, zu denen vor Jahrtausenden auch Sonne und Mond zählten, verknüpfte man mit irdischen Ereignissen. Man hielt sie für göttliche Wesen und glaubte, an ihnen künftige Geschehnisse ablesen zu können, was zur Erfindung der Horoskope führte. Selbst der Astronom Kepler verdiente damit mehr Geld als mit seiner wissenschaftlichen Arbeit. Obwohl im 19. Jahrhundert in Europa fast ausgestorben war, erlebte die Sterndeuterei bei uns nach dem 2. Weltkrieg eine erstaunliche Wiedergeburt und ist ein lukrativer Geschäftsbereich.
Eine Anmeldung vorab ist erforderlich.
Sie nehmen als Zuschauer am Livestream von zu Hause aus teil. Der Link wird Ihnen nach erfolgreicher Kurs-Anmeldung von der VHS zugesandt. Über diesen Link gelangen Sie kostenlos zu GoToMeeting. Sie selbst sind nicht sichtbar, daher ist keine Kamera erforderlich. Sie können einen PC, ein Notebook, Tablet oder Smartphone nutzen. Die Diskussion erfolgt per Chat.
Anmeldungen sind bis 11 Uhr am Veranstaltungstag über die VHS Höxter-Marienmünster möglich:
Telefonisch unter 05271 963 4303 oder über die Homepage www.vhs-hoexter.de
 




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.