Logo
  • 05271 9634303
Kursdetails

212-5622 Fachkraft für digitale Anwendungen (VHS) inkl. ICDL-Profile-Zertifikat

Beginn Di., 05.10.2021, 18:00 - 21:15 Uhr
Kursgebühr 850,00 €
Dauer 23 Termine
Kursleitung Rainer Schwiete
Bemerkungen Info: insgesamt 120 UE
neben 23 Dienstagen a´4 UE, noch 4 Samstage a´2 UE für Prüfungen sowie ca. 15-20 % für online Selbstlernphase über Moodle

Berufsbegleitende Weiterbildung zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im Unternehmen.
Der technologische Wandel, getragen durch die Digitalisierung der Arbeits- und Berufswelt, führt zu qualitativ neuen Anforderungen an die Beschäftigten in allen Wirtschaftsbereichen. Neben beruflicher Handlungskompetenz zählen grundlegende und kritische Medienkompetenzen inzwischen mit zu den zentralen Voraussetzungen zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit der Fachkräfte in Industrie, in Handwerk und Mittelstand und in dienstleistenden Berufen.
Gerade die Pandemie hat aufgezeigt wie wichtig eine funktionierende Digitalisierung im beruflichen wie privaten Kontext ist, um Arbeitsabläufe am Laufen zu halten und Homeoffice oder hybrides Arbeiten zu ermöglichen, wie auch die Kommunikation und soziale Interaktion aufrecht zu erhalten. Dazu gehört sowohl technisches und organisatorisches Know how beim Einsatz der Digitalisierung als auch Aspekte von IT-Sicherheit und Datenschutz.
Nicht überall klappt(e) das reibungslos mit den vorhandenen Ressourcen im Unternehmen und externer Support ist teuer und begehrt. Mit dieser Qualifizierung kann die digitale Kompetenz der Mitarbeiter im Unternehmen erweitert und kostengünstig ausgebaut werden. Dazu bieten wir einen berufsbegleitenden Lehrgang für Mitarbeiter an, die sich kompakt und flexibel zur Fachkraft für digitale Anwendungen fortbilden können.
Die Qualifizierung enthält Inhalte und Module des ICDL. Der International Certification for Digital Literacy (ICDL) ist eine internationale Zertifizierung für digitale Kompetenz. Das Zertifikat ist weltweit als „Eichmarke" für Computerkenntnisse anerkannt und derzeit in über 100 Ländern eingeführt. Regierungen, internationale Organisationen (z.B. UNESCO), Hochschulen (z.B. Uni Köln, Hochschule Mainz) und Schulen sowie zahlreiche große Unternehmen (z.B. Siemens, RWE, Bosch) fordern oder unterstützen die ICDL-Zertifizierung ihrer Mitarbeiter bzw. Studenten und Schüler.
Folgende Module sind Bestandteil der Fortbildung:
Computer & Online Essentials
Bei diesem Modul werden grundlegende Konzepte und Fertigkeiten zu Dateiverwaltung, Netzwerken, Onlinekommunikation und -information vermittelt.
Digitale Zusammenarbeit
Das Modul beinhaltet den Umgang mit Online-Anwendungen, die ein gemeinsames Arbeiten an Dokumenten und Projekten weltweit ermöglichen.
IT-Sicherheit
Hier geht es darum, Probleme der IT-kritischen Sicherheits- und Infrastruktur einschätzen zu können, die leider immer mehr zunehmen, sowie sensibler und besser mit branchenspezifischen Software-Lösungen zurecht zu kommen.
Datenschutz
Die hier vermittelten Inhalte bilden die grundlegenden Voraussetzungen, um den Anforderungen der DSGVO gerecht zu werden und im betrieblichen Umfeld Fragen des Urheberrechts und andere datenschutzrechtliche Probleme verstehen zu können.

Die o.g. Themen werden noch ergänzt um Website-Kompetenzen, damit die eigene Homepage gepflegt und gewartet werden kann, wenn sie auf einem gängigen Content-Management-System basiert, exemplarisch am Beispiel gezeigt.

Die Teilnehmenden dieser Qualifizierung sollten damit auch in der Lage sein, einen First Level Support bei IT-Fragen zu leisten, als erste Anlaufstelle für Kunden und Mitarbeiter im Unternehmen, die Hilfe bei digitalen Anwendung benötigen. Dabei geht es auch um die Frage der Einordnung, ob ein Problem direkt intern gelöst werden kann oder ob es an einen Spezialisten weitergeleitet werden muss.

Der Unterricht findet einmal wöchentlich abends in Präsenz statt, ergänzt um Online-Selbstlernphasen.
An 4 Samstagen finden die ICDL-Prüfungen statt.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Förderung mit der Bildungsprämie oder dem Bildungsscheck mit 50 % der Lehrgangskosten möglich.
Nähere Informationen erhalten Sie in der VHS unter: r.schwiete@vhs-hoexter.de




Arbeit 4.0 - digitale Zusammenarbeit (Arbeit 4.0 - digitale Zusammenarbeit)
Den Überblick behalten (Den Überblick behalten)
Sicherheit im Blick haben (Sicherheit im Blick haben)
Support leisten (Support leisten)
ICDL - Zertifikat (ICDL - Zertifikat)
Autorisiertes Prüfungszentrum (Autorisiertes Prüfungszentrum)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
05.10.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
26.10.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
02.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
09.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
16.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
23.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
30.11.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
07.12.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
14.12.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33
Datum
21.12.2021
Uhrzeit
18:00 - 21:15 Uhr
Ort
VHS-Seminarhaus Raum 33

Seite 1 von 3