Logo
  • 05271 9634303
Kursdetails

222-1132 Die Nonnen und „ihre Männer“. Wer lebte, arbeitete und betete eigentlich im Mittelalter im Kloster Brenkhausen? Vortrag - 1200 Jahre Brenkhausen

Beginn Do., 24.11.2022, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Margit Mersch,

Kooperationspartner: Interessengemeinschaft Historisches Brenkhausen

Jeweils 30 bis 40 Frauen bildeten den Nonnenkonvent des Klosters Brenkhausen im Spätmittelalter. Sie waren zwar die wichtigste, nicht aber die einzige Gruppe, die das Klosterareal bewohnte. Laienschwestern und Laienbrüder sowie ein Mönch oder Priester, der Propst, Mägde, Knechte und eventuell auch Pfründner gehörten mit zu der Gemeinschaft, deren materielle wie geistige Lebens- und Arbeitswelt in dem Vortrag vorgestellt werden soll.
Frau Dr. Mersch (Ruhr-Universität Bochum) verfasste die Dissertation: „Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Vallis Dei in Brenkhausen. Untersuchungen zur Architektur und Geschichte eines Zisterzienserinnenkonvents im 13. und 14. Jahrhundert“.
Im Kloster Brenkhausen, Pfarrheim (Achtung: Nicht im koptischen Teil des Klosters), Probsteistraße, Höxter-Brenkhausen
Verantwortlich: Interessengemeinschaft Historisches Brenkhausen. Gefördert im Rahmen der Kleinen Kulturförderrichtlinie des Kreises Höxter.



Kurs abgeschlossen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
24.11.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Höxter, außer Haus