Logo
  • 05271 9634303
Kursdetails

202-2104 Robert Seethaler, "Das Feld" Literaturkurs

Beginn Mi., 30.09.2020, 10:00 - 11:30 Uhr
Kursgebühr 20,00 € (erm. 15,00 €)
Dauer 2 Termine
Kursleitung Gunda Mayer

Kultur macht stark

In unseren Angeboten der Kulturellen Bildung erlernen, erproben, entwickeln und erweitern Sie Kernkompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit. Nutzen Sie Kreativkurse, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern. Persönliche und berufliche Interessen lassen sich dabei optimal miteinander verbinden. Im Bereich der kulturellen Medienbildung finden Sie Angebote, in denen Sie lernen, sich den vielfältigen Herausforderungen im Prozess der Digitalisierung der Gesellschaft zu stellen und sich in allen Lebensbereichen zu orientieren.
Kulturelle Bildung schafft in ihrer Offenheit für alle Bürgerinnen und Bürger Zugänge zur Kultur und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, sie fördert Integration und Inklusion. "Gerade die sozialen, kreativen und kommunikativen Potenziale der kulturellen Erwachsenenbildung sind perspektivisch von großer und wachsender Bedeutung", betont etwa auch die Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland" in ihrem Abschlussbericht.

Weiterführung des wegen Corona im März abgebrochenen Kurses über Seethaler, in dem wir "Ein ganzes Leben" lasen; natürlich können sich auch weitere Interessenten für diesen neuen Teil anmelden.
Robert Seethaler, erfolgreicher Schauspieler, Verfasser von Drehbüchern und mehreren Romanen, seit dem 2014 veröffentlichten Roman "Ein ganzes Leben" auf der Bestsellerliste, schickt 2018 ein weiteres Meisterwerk hinterher: "Das Feld". Auch in diesem Roman geht es in einem unerhört neuen, kargen und dabei dichten Ton um den Kern des Menschseins - ums Ganze eben.
„Das Feld“ führt dem Leser sog. kleine Leute vor, Bewohner einer fiktiven Kleinstadt, Metzger, Gemüsehändler, Pfarrer, Schuhverkäuferin usw., insgesamt 27 Personen, die ihre Sicht auf ihr Leben und auf das Leben allgemein erzählen. Was sie verbindet: Sie alle liegen auf dem „Feld“, dem Friedhof des Ortes, haben das Sterben hinter sich und teilen sich dem alten Friedhofsbesucher Harry mit, der sich fragt, was die Toten ihm wohl erzählen könnten - und so „sprechen“ sie zu ihm, wenn er abends nach Hause geht. Ihre Geschicke sind höchst unterschiedlich, manche miteinander verbunden, einige haben teil an historischen Katastrophen. Nie hören wir eine (Auto-)Biographie von Anfang bis Ende, das wäre sterbenslangweilig, sondern jeweils nur Episoden, die Schlaglichter werfen auf das Leben der Toten, alle anrührend- eine vielstimmige, noch dazu hoch poetische Herausforderung zum Nachdenken .



Kurs abgeschlossen

Kursort

VHS R33

Möllingerstraße 9
37671 Höxter

Termine

Datum
30.09.2020
Uhrzeit
10:00 - 11:30 Uhr
Ort
Möllingerstraße 9, Haus der Volkshochschule, Raum 33
Datum
07.10.2020
Uhrzeit
10:00 - 11:30 Uhr
Ort
Möllingerstraße 9, Haus der Volkshochschule, Raum 33