Logo
  • 05271 9634303

Dr. Norbert Lammert - Demokratie braucht Demokraten


Diskussion mit dem ehemaligen Bundestagspräsidenten

am Donnerstag, 29. Februar 2024 im KWG

 

Bürgerinnen und Bürger nehmen in einer repräsentativen Demokratie unverzichtbare Aufgaben wahr. Sie wirken aktiv im politischen System mit, sind zugleich Sprachrohr und Ohr der Bevölkerung. Sie koppeln die Politik an die Bevölkerung zurück und tragen die Belange der Menschen in die Gremien. Unser System lebt von Beteiligung. 

Für Menschen, die Verantwortung übernehmen oder im Dienste des Staates stehen, sind jedoch auch Beleidigungen, Verunglimpfungen oder Respektlosigkeiten an der Tagesordnung. Zunehmende Hetze – nicht nur – aber auch in den Sozialen Medien, offener Hass gegen Andersdenkende oder Mitglieder von Religionsgemeinschaften, Anfeindungen gegen politische und gesellschaftliche Verantwortungsträger, Pressevertreter oder Rettungskräfte lassen eine Verrohung unserer Gesellschaft erkennen. 

Inwiefern erdulden wir als Gesellschaft diese Entwicklung? Senkt sich die Hemmschwelle des Zumutbaren immer weiter herab? Wie wollen wir in Zukunft zusammenleben? Wie wollen wir insbesondere junge Menschen dazu gewinnen, sich an politischen Prozessen zu beteiligen? Unser Grundgesetz besagt, dass Parteien zur aktiven Willensbildung beitragen. Doch bei jungen Menschen gelten gerade Parteien und feste Strukturen als unattraktiv. Unsere Gesellschaft ist gefordert, denn eine Demokratie braucht Menschen, die Verantwortung übernehmen möchten.

Als langjähriger hochrangiger Politiker und ehemaliger Bundestagspräsident überzeugt und „berührt“ Prof. Dr. Norbert Lammert (Vorsitzender der Konrad Adenauer Stiftung) bei öffentlichen Auftritten immer wieder, indem er unsere Demokratie nicht als Selbstverständlichkeit, sondern als ein hohes Gut beschreibt. 

Zu einem Impulsvortrag und einer anschließenden Diskussion laden wir Sie zusammen mit dem König Wilhelm Gymnasium und dem Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung
am 29. Februar 2024 um 16 Uhr ins KWG herzlich ein.   

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um eine Anmeldung unter www.vhs-hoexter.de.

Kooperationspartner:
König Wilhelm Gymnasium
Konrad Adenauer Stiftung


Zurück