Logo
  • 05271 9634303

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland


Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Holzminden und dem Forum Jacob Pins Höxter

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – diese Jubiläum soll 2021 gefeiert werden. Historisch betrachtet geht das Datum auf die erste verbriefte jüdische Gemeinde auf deutschem Boden in Köln zurück. Ziel des Festjahres ist es, ein lebendiges, vielfältiges jüdisches Leben in Deutschland zu feiern, die lange und wechselvolle Geschichte der Jüdinnen und Juden in Deutschland darzustellen und ihren enormen Beitrag zur Kultur zu präsentieren. 


Im Vordergrund soll dabei vor allem die Vielfalt des heutigen jüdischen Lebens stehen:

05.09., 17.00: „New Yiddish Dong“ - Jiddische Lieder und poetische Texte
                         (Konzert im Jacob Pins-Forum Höxter - Tickets über Jacob Pins Gesellschaft)

28.09., 19.00: Die „geschenkte“ Stadt - Nationalsozialistische Propaganda und Wirklichkeit am Beispiel Theresienstadt 
                         (Vortrag im Schloss Bevern - Anmeldung bei der KVHS Holzminden)

27.10., 19.00: Jüdisches Leben in Deutschland - Entwicklungslinien und -brüche
                         (Vortrag im Schloss Bevern - Anmeldung bei der KVHS Holzminden)

02.11., 18.00: „Nice to Meet Jew“ Eine persönliche Begegnung
                         (Online - Anmeldung bei der KVHS Holzminden)

06.11., 14.00: Jüdische Familien HöxtersStolpersteine erinnern (Exkursion)

16.11., 19.00: Jüdisches Leben in Hehlen 
                         (Vortrag in Bodenwerder - Anmeldung bei der KVHS Holzminden)

17.11., 18 00: Die JudenmetzgereiLesung von Hermann Multhaupt (Vortrag im KWG Höxter)

24.11., 19.00: Was bedeutet es heute, jüdisch zu sein?  (Online-Vortrag aus der Reihe Smart Democracy)

16.12., 19.00: Koschere Ernährung (Vortrag in Schloss Bevern - Anmeldung bei der KVHS Holzminden)

 

Bundesweit unterstützen viele Volkshochschulen das Jubiläumsjahr 2021 mit Bildungs- und Kulturangeboten, um  das reiche kulturelle Erbe der Juden in Deutschland bekannter zu machen. Volkshochschulen setzen damit ein starkes Zeichen für Vielfalt und Toleranz und gegen Antisemitismus. Mehr unter: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland | Deutscher Volkshochschul-Verband (volkshochschule.de) oder :https://2021jlid.de/.


Zurück