Judith Kuckart: Ein neues Leben – welche Wünsche hätten Sie?

Lesung im Rahmen der Lit.Höxter 2

Judith Kuckart ist als Autorin und Regisseurin vor allem in Deutschland und der Schweiz gefragt. Dabei wird ihr kreatives Schaffen regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet. U.a. erhielt sie 2009 den Literaturpreis Ruhr oder 2012 den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis, den der Landschaftsverband Westfalen-Lippe verleiht. In der Begründung hieß es  „Kuckart inszeniert ihre literarischen Welten“.
Davon wird sie die Besucher auch bei ihrer Lesung in Höxter aus ihrem Buch "Ein neues Leben – welche Wünsche hätten Sie?" überzeugen:
Silvester in einer kleinen Stadt: Vera geht schwimmen. Es ist ihr 46. Geburtstag, zu Hause warten wie jedes Jahr ihr Mann, ihr Sohn und ihre Freunde, um gemeinsam zu feiern. Da findet sie im Schwimmbad den Ausweis einer anderen Frau und haut ab. Nach London, wo sie sich mehr erhofft, als ihr bisheriges Leben ihr bieten konnte.
Am selben Tag feiert Friedrich Wünsche die Wiedereröffnung seines Warenhauses. Er hat es geerbt und hegt große Träume. Was wäre ein besserer Ort für Utopien als das »Haus Wünsche«?
›Wünsche‹ erkundet, ob ein besseres Leben möglich wäre. Ob man nach dem Neuanfang ein anderer ist – oder nur um eine Lebenslüge leichter. Vera und die anderen Geburtstagsgäste, die sich einen Silvesterabend lang Sorgen um sie machen, erwartet ein Jahr voller Veränderung.
Pressestimmen zu »Wünsche«:
»Judith Kuckart erzählt auf ruhige zurückhaltende Art […] es schwingt eine Traurigkeit mit, die die Figuren dem Leser ziemlich nahebringt.« SCHWÄBISCHE ZEITUNG
»Stoff für abendfüllende Diskussionen.« Peter Mohr, TITEL-KULTURMAGAZIN
»Man muss Judith Kuckart schon fast dafür bewundern, dass sie sich traut einen Roman in einer Mittelschichts-Einöde anzusiedeln. Doch sie kann von dieser Welt mit zärtlich-bösen Sätzen erzählen (…)(und) hat ihren Roman klug konstruiert (…)Es gelingt ihr, das Generalthema, die große Frauenfrage ›Wie sehe ich aus?‹ mit leichter Hand durch das ganze Buch zu führen.« Der SPIEGEL
»Judith Kuckart ist eine angenehm zurückhaltende Erzählerin, deren reduzierter Gestus nur allzu gut zu der Stille und bisweilen trüben Stimmung einer Kleinstadt passt (ohne dass der Ton dadurch selbst trübe würde). […] Ein Roman wie ein nicht enden wollender Silvestermorgen.« F.A.Z.

Eine Anmeldung ist erwünscht, Bezahlung nur an der Tageskasse !
 

„Kuckart inszeniert ihre literarischen Welten“



 





Nummer: Z2102
Kursleitung: N.N.
Anmeldeschluss: 08.04.2018
Termin: So, 08.04.2018, 11:30 - 13:00 Uhr
Gebühr: 9,00 €
Ermäßigtes Entgelt: 4,50 €
Veranstaltungsort: Weserstr. 11, 37671 Höxter
[Raum Ratssaal im Gebäude Historisches Rathaus]
(Karte einblenden)
Unterrichtseinheiten: 2,00
Mindestteilnehmerzahl: 10

Termin/e

Tag Datum Beginn Ende Veranstaltungsort
So 08.04.2018 11:30 Uhr 13:00 Uhr Weserstr. 11,
37671 Höxter,
Raum Ratssaal im Gebäude Historisches Rathaus

(Mit dem Ical-Export können Sie die Termine in Ihren elektronischen Kalender anzeigen.)

weitere Kursvorschläge

Nummer Titel Beginn Ort
Z2108 Ambulante Lesung 27.04.2018 Höxter

Anfahrt und Routenplanung

bookable status image Der Kurs hat bereits begonnen. Ob ein Einstieg in den Kurs möglich ist, erfragen Sie bitte bei der Volkshochschule, Tel 05271 963 4303 oder E-Mail vhs@vhs-hoexter.de.