Die friedliche Revolution und der Bezug zu heute

Zeitzeuge Rainer Eppelmann u.a. berichten zum 30. Jahrestag der "Wende"

Am 9. November 1989 öffnete sich die Mauer, die Deutschland 40 Jahre in Ost und West trennte. Es war der Höhepunkt der friedlichen Revolution. Viele mutige Bürger im Osten Deutschlands hatten das durch ihre Proteste ermöglicht. Rainer Eppelmann war einer der Akteure der damaligen Zeit. Er, Jahrgang 1943, ist ein deutscher evangelischer Pfarrer, Bürgerrechtler und früherer Politiker (Demokratischer Aufbruch bzw. CDU). Nachdem er innerhalb der DDR Bekanntheit als Oppositioneller erlangt hatte, war er 1990 Minister für Abrüstung und Verteidigung in der letzten DDR-Regierung. Seit 1998 ist er Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Als Zeitzeuge berichtet er von der damaligen Zeit, als niemand sicher sein konnte, dass das alles friedlich verlaufen würde. Aber er geht auch auf den Bezug auf die heutige Zeit ein. Welche Fehler wurden gemacht, welche Probleme sind noch zu lösen? Welche Lehren sind für die Zukunft daraus zu ziehen?
Der Vortrag ist öffentlich und richtet sich ausdrücklich an Schülerinnen und Schüler sowie an alle Bürgerinnen und Bürger. Die Veranstaltung ist eingebettet in Projektarbeiten am KWG, in denen sich Schüler anlässlich des 30. Jahrestages mit der Thematik auseinandersetzen. Die Veranstaltung wird von der Konrad-Adenauer-Stiftung begleitet und unterstützt.



Nummer: B1004
Kursleitung:  Referententeam
Anmeldeschluss: 12.11.2019
Termin: Di, 12.11.2019, 16:00 - 17:30 Uhr
Gebühr: 0,00 €
Veranstaltungsort: Im Flor 11, 37671 Höxter
[Raum Aula im Gebäude Gymnasium Höxter Gebäude A]
(Karte einblenden)
Unterrichtseinheiten: 2,00
Mindestteilnehmerzahl: 10
Kooperationspartner: König-Wilhelm-Gymnasium und Konrad-Adenauer-Stiftung

Termin/e

Tag Datum Beginn Ende Veranstaltungsort
Di 12.11.2019 16:00 Uhr 17:30 Uhr Im Flor 11,
37671 Höxter,
Raum Aula im Gebäude Gymnasium Höxter Gebäude A

(Mit dem Ical-Export können Sie die Termine in Ihren elektronischen Kalender anzeigen.)

weitere Kursvorschläge

Nummer Titel Beginn Ort
B1002 Robert Habeck 06.02.2020 Höxter

Anfahrt und Routenplanung

bookable status image Der Kurs hat bereits begonnen. Ob ein Einstieg in den Kurs möglich ist, erfragen Sie bitte bei der Volkshochschule, Tel 05271 963 4303 oder E-Mail vhs@vhs-hoexter.de.