Page 8 - 02-VHS-Hoexter-1-24
P. 8

Gesellschaft und Leben



           Kooperationspartner der 3 folgenden Vorträge:         Das ist das Thema des Abends und der Lesung. Martin
           Kommunales Integrationszentrum Kreis Höxter           Kolek liest aus seinem aktuellen Buch „KEIN LAND -
           Im Rahmen der „Internationalen Wochen                 MEEHR“. - Die in Kurzgeschichten skizzierten realen
           gegen Rassismus“ vom 11.-24.03.2024                   Erfahrungen auf See wie an Land werden mit Video-
                                                                 und Sounddokumenten fundiert. Sie weisen auf trag-
                                                                 fähige Strukturen unter der Oberfläche unseres All-
                                                                 tagserlebens, machen ´meehr´ sichtbar, als die aktuelle
                                                                 politische- und Kulturindustrie anpreist.
                                                                 Kolek ist Kinder - und Jugendlichenpsychotherapeut,
                                                                 ist seit 2016 vertieft mit dem Thema Flucht, besonders
                                                                 im zentralen Mittelmeer aktiv. Bis 2018 mit der Organi-
            241-1010  Die neue Antisemitismus-Debatte            sation SeaWatch, seit 2018 im Verein RESQSHIP und
                                                                 dem Beobachtungssegler NADIR aktiv.
           Alle Demokraten sind sich einig, dass
           Antisemitismus bekämpft werden muss.                  Martin Kolek
           Gerade mit dem neuen Nahost-Konflikt                  Mittwoch, 20. März 2024
           ist das Thema wieder ganz aktuell.                    19.00 – 20.30 Uhr
           Aber wie definiert man Antisemitismus                 1 Termin, 2 UStd.
           genau? Gibt es Unterschiede zwischen                  Haus der VHS
           Antisemitismus und Israel-Kritik, Antizionismus, Antiju-  gebührenfrei
           daismus, Rassismus? Wie lebten Juden unter christli-  Anmeldeschluss: 13.03.2024
           cher und islamischer Herrschaft? War Luther ein Anti-
           semit? War der Holocaust einzigartig oder ist er mit den
           Kolonialkriegen der europäischen Mächte vergleich-
           bar? Um diese und andere Fragen geht es bei dem
           Vortrag von Historiker Dr. Wolfram Ender.
           Eine Anmeldung vorab ist erforderlich.

           Dr. Wolfram Ender
           Mittwoch, 13. März 2024
           19.00 – 20.30 Uhr
           1 Termin, 2 UStd.                                                                                        ©wikipedia
           gebührenfrei
           Haus der VHS
           Sehen Sie dazu auch die Online-Vorträge auf S. 12.
                                                                  241-1014  Wieviel anders sein macht
                                                                             fremd? - Workshop
            241-1012  „KEIN LAND - MEEHR“ Lesung
                       mit Martin Kolek über die                 Wenn Werte, Maßstäbe und Intention das Fremd-
                       Fluchtsituation im Mittelmeer             sein zum Problem machen
                                                                 Anhand ausgesuchter Materialien, wie dem preisge-
           Die Fluchtsituation von Menschen, die über das Mittel-  krönten Kurzfilm „Schwarzfahrer“ möchten wir All-
           meer nach Italien kommen, beschäftigt Europa und      tagsrassismus beleuchten und gemeinsam mit den
           somit auch unsere Gesellschaft schon länger und es    Teilnehmenden unsere Erfahrungen von Fremdsein
           wird nicht besser...                                  teilen. Ziel soll sein, im Gespräch Möglichkeiten zu
           „Wir befinden uns im Auge eines kulturellen Hurricans“,   erörtern, wie wir alle darauf hinwirken können, dass
           - das war 2018, festgehalten auf der SeaWatch3 auf    für niemanden Fremdsein ein Problem sein muss und
           Malta  -  Retten  verboten.  Noch vor  6 Jahren  gab es   wir mit unserer Art und Weise des Umgangs miteinan-
           aber zahlreiche reale Orte und vor allem eine stabile   der das menschliche Bedürfnis des Angenommen-
           ethische Grundlage, mit der sich an solidarischen Brü-  Seins und der Zugehörigkeit stärken und erzeugen
           ckenkonzepten  arbeiten  ließ,  erläutert  Martin  Kolek.   können.
           Mittlerweile sind die jahrzehntelang für tragfähig erach-  Eine Anmeldung vorab ist erforderlich.
           teten Fundamente humanistischen Handelns, die Men-
           schenrechte und praktische Solidarität fast per Gesetz   Claudia Tatchum-Kaiser, Andrea Hestermann
           als  geschäftsuntüchtig,  politisch  für  marktuntauglich   Dienstag, 12. März 2024
           erklärt  worden.  Brückenkonzepte werden stillgelegt   17.00 – 19.30 Uhr
           und  Brückenfundamenten  die  Verankerung  genom-     1 Termin, 3,33 UStd.
           men. Es wird also Zeit, nach neuen und sicheren,      Haus der VHS
           scheinbar unscheinbaren, Erfahrungen von ´Brücken     gebührenfrei
           auf See´ zu suchen und an Land zu übertragen.         Anmeldeschluss: 06.03.2024

           8
   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13